Bassena - unser Blog

Wir kommunizieren I Wir positionieren I Wir beraten & begleiten

Die Übergabeprofis: Johannas Danach Montag 2017-07-24

Für Johanna sind für die Zeit nach der Übergabe vor allem einmal zwei Faktoren wichtig, damit die neue Lebensphase gut gelingt:

1. Ein klares Bild von der eigenen Zukunft: Was werde ich alles zu tun haben? Welche Verantwortung muss ich übernehmen? Wie werde ich meine Rolle als Chefin anlegen?

Blaue Trauben in Arbeitshänden, die übergeben werden

2. Ein klares Bild, wie das Danach für die Eltern ausschaut. Wir haben in Folge 9 die Zeit nach der Übergabe aus der Sicht des Vaters Herbert beleuchtet. Je konkreter auch über die Zukunft der Eltern gesprochen wird, desto leichter ist es für die Übernehmerin ihre eigene Zukunft zu gestalten und zu planen.

Hilfreiche Fragen betreffen zum einen ganz konkrete und pragmatische Themen:

* Wie schauen die konkreten Schritte aus, um von der aktuellen zur zukünftigen Situation zu gelangen?
* Was ist bis wann und vom wem zu erledigen? Hier empfiehlt es sich, alle Aufgaben zu sammeln und einzelnen Personen zuzuteilen.
* Welche Unterstützung von extern (Steuerberatung, juristische Beratung, ...) brauchen wir wann?
* Welches Budget veranschlagen wir dafür?
* Wie schaut die finanzielle Aufteilung nach der Übergabe aus? Wie die jeweilige Wohnsituation?
* Verfüge ich über alle notwendigen Kompetenzen für die Weingutsleitung?

Darüber hinaus sollte Johanna vor allem diese Fragen für sich selbst beantworten:

* Wie werde ich meine neue Rolle als Weingutsleiterin anlegen? Wie möchte ich mich also als Chefin positionieren?
* Hilft mir dazu eventuell eine konkrete Aus- oder Weiterbildung oder ein Coaching?
* Wie werde ich mit den »vertauschten Rollen« zwischen meinen Eltern und mir umgehen? Was kann ich dazu beitragen, dass die neue Situation für alle passt?
* Wie berücksichtige ich die Rolle meines Mannes? Was nehme ich mir vor, um Privat- und Betriebszeit auch in Zukunft gut in Balance zu halten?
* …

Diese Fragen sind natürlich nur ein Ausschnitt aus möglichen Fragestellungen und können, oder besser gesagt sollen, für die jeweils eigene Situation ergänzt werden. Jedoch unabhängig davon, wie solche Fragen im Detail aussehen, sie spielen als hilfreiches Werkzeug für beide Seiten (Übergeber/innen & Übernehmer/innen) eine wichtige Rolle.

=> Welche Rolle Mutter Angela im Übergabeprozess einnehmen kann und wie wichtig es ist, dass sie sich aktiv einbringt, lesen Sie im nächsten Beitrag.
=> Hier alle Übergabe-Beiträge gesammelt.

www.uebergabeprofis.at

Zurück zur Listenausgabe


Bookmark and Share

ruth havel & sylvia petz
fillgradergasse 15/11
1060 wien

t +43 (1) 913 42 74
f +43 (1) 581 13 50
office@havel-petz.at
www.havel-petz.at



* Wir kommunizieren und bringen Sie in die Medien!

* Wir positionieren Ihr Unternehmen und bringen Ihre Einzigartigkeit auf den Punkt!

* Wir beraten und begleiten Sie und Ihr Team für ein nachhaltiges Unternehmertum!

MEHR unter diesem LINK.