Bassena - unser Blog

Wir kommunizieren I Wir positionieren I Wir beraten & begleiten

UNPLUGGED – MEINL AM GRABEN Mittwoch 2009-12-16

Eigentlich müßte das Meinl am Graben voller Single-Frauen sein. Oder solcher, die es gerne wären. Denn dort warten zwei geradezu perfekte Männer auf. Hermann Botolen und Joachim Gradwohl, Spitzensommelier der eine, Spitzenkoch der andere. Der andere fescher als der eine. Oder war es umgekehrt?

Wir drei Frauen hatten zur Sicherheit einen Mann dabei. Man kann ja nie wissen.

Weil man auf diesen Mann aber immer warten muss, teilten wir uns in der Zwischenzeit ein Beef Tatar. Perfekt abgeschmeckt, gehackt und nicht püriert. 

Topfentarte mit Beeren
Für die Sicherheit der beiden
Herren hier „nur“ die Topfentarte

Als er schließlich da war, konnten wir loslegen. Die Rotbarbe, der Schweinsbauch, das Hasenragout, das Rindsfilet, der Mohr? im Hemd, die Mandarinen, das Schokomousse. Alles typisch Gradwohl. Subtil, zart, auf den Punkt gegart. Und alles schmeckt nach dem, was es ist. Das M-Wort hat hier nichts verloren. Essen unplugged.

Dazu die beste Weinauswahl. Das kann der eine wie kein anderer. Alles typisch Botolen. Subtil, zart, auf den Punkt gereift. Unser Wein des Tages, weniger gereift, aber mit ganz schön viel jugendlicher Balance: Batard-Montrachet Grand Cru 2007, Domaine Pierre Morey. Der Service insgesamt entspannt und gut gelaunt trotz vorweihnachtlicher Vollbelegung.

Montag, Mittag, Meinl. Besser geht's nicht!

syl

ganz genau

syl  17.12.2009 23:29

dann sollten wir möglichst bald wieder da hin!

genau

EE  17.12.2009 16:10

... bin nicht mehr single, aber ganz deiner meinung ...

lecker, vielschichtig und einfach ein augenschmaus!
- das essen, der wein & das lokal sind natürlich auch toll- ;-)

SUCHTGEFAHR? Freitag 2009-12-11

Zur Zeit müssen wir uns wohl alle ein wenig an der Nase nehmen. Oder an der Leber. Wir sind im Weihnachtsrausch. Wobei ich uns und alle um uns herum selbstverständlich von den Punschstandl-Grauslichzeugs-Trinkerinnen und -Trinkern ausnehme.

Selbstgebrauter Punsch und Glühwein hingegen können schon was. Auf jeden Fall ist die kalte Jahreszeit Grund genug für viele, sich wärmende Alkoholika zuzuführen.

Pin mit Comic-Eichhörnchen

Jetzt noch im Besonderen, weil man sich Weihnachten warm-, schön- oder wegtrinken möchte, je nach individueller Seelenverfassung. Und da sollte man sich dessen bewusst sein: Das Suchtpotential schlummert in uns allen. Wieder bestätigt im Club 2 von vor zwei Tagen. Wo vom Leiter des Anton-Proksch-Instituts, unter Auskennern einfach „Kalksburg“, ein Selbsttest empfohlen wurde, damit keine schlafenden Hunde geweckt werden. „Bin ich alkoholgefährdet?“ für alle zum Ausprobieren unter diesem Link.

Superehrlich, wie mir mein Ruf vorauseilt, habe ich meine Punkte gezählt. Geht leider nicht automatisch, aber die paar Positionen schafft man sogar in illuminiertem Zustand. Aber dann ist's wohl soundso an der Zeit, den direkten Weg in die Vorstadt anzutreten ... Fällt trotzdem unter Schweigepflicht und könnte für Manche ein Aha-Erlebnis sein.

syl

Das sieht wirlich wuednrschf6n aus! Du hast einen bezaubernden Geschmack, so romantisch und farblich perfekt abgestimmt. Ganz toll! Freue mich immer auf Neuigkeiten von Dir....Liebe Grfcsse aus SchaffhausenJeannette

Abishek  27.09.2012 15:49

Das sieht wirlich wuednrschf6n aus! Du hast einen bezaubernden Geschmack, so romantisch und farblich perfekt abgestimmt. Ganz toll! Freue mich immer auf Neuigkeiten von Dir....Liebe Grfcsse aus SchaffhausenJeannette

FRUCHT EINMAL UNVERGOREN Freitag 2009-12-11

Dass Obst in vergorenem Zustand einen hohen Stellenwert bei der Autorin und ihrer kongenialen Partnerin hat, dürfte sich herumgesprochen haben. Vor allem der aus Trauben gekelterte Saft hat es den beiden angetan.

Doch muss es auch weinfreie Tage geben. An denen  bislang ausschließlich Wasser getrunken wurde. Vor kurzem haben wir allerdings eine Alternative entdeckt, um genau zu sein, mehrere Alternativen. Gerhard Höllinger, der Fesche auf dem Bild, ist jetzt unser Herr der Säfte.

Gerhard Höllinger mit seinem Apfelsaft

Der neben begeistertem Saftpressen ebenso engagiert dem Sport zugetan ist und sich zur Zeit übrigens im Slacklinen übt. Er und seine Höllinger-Palette geben einiges her.

Back to the juice. Wir beginnen traditionell. Apfelsaft direkt gepresst, aus - nona - steirischen Äpfeln. Kein Konzentrat, Saft pur. Kindheitserinnerungen werden beim Fruchtsirup wach. Himbeer-Zitrone, Kirsch & Co machen's möglich. Geschmacklich 1A und alles bio!

Die Linie „Juice & soda“ spricht vor allem unsere Kinder an. Lemon Soda, Orange Soda, Johannisbeer Soda, Holunderblüten Spritzer, Ice Tea Pfirsich. Cool für die Kids, top auch für die Erziehungsberechtigten: auch hier alles bio, alles um 30 % weniger Zucker als herkömmliche Saftmittel.

Ach ja, dann gibt's da noch die kleinen Packerln, Apfel, Birne, Traube, ebenfalls bio. Die richtige Größe für die klassische Schuljause. Zum Butterbrot. Und zum Wandern.

www.direktsaft.at

Ruth

Apfelsaft

Bettina  27.12.2009 20:33

ich bin schon seit jahren ein fan von höllers apfelsaft- er ist der beste!!

VISUELLER GENUSS bei havel & petz Montag 2009-12-07

Dass Essen und Trinken zu den genussvollen Dingen im Leben gehören, ist allgemein bekannt. Auch über das Lesen - von Büchern oder Wein - und gute Musik haben die beiden  „Autorinnen" dieses Blogs bereits genießerisch geschrieben. Diesmal ist der nächste Sinn dran: das Sehen. Auch das ist Genuss.

Bild von Milan Markovich

Und seit neuestem bei havel & petz möglich. Milan Markovich, akademischer Maler in Wien und Freund des Hauses, hat einen Teil seines Oeuvres, um genau zu sein sechs seiner großformatigen Bilder, in unserem Büro an die Wände drapiert.

Nach Stationen in Madrid, London, Paris oder Rom und Ausstellungen in Berlin, Miami und New York nun also wieder Wien. Der 6. Bezirk.

Die havel und die petz freut's, haben sie doch so die Gelegenheit, sich in der Arbeitszeit an moderner Kunst zu erquicken. Frei Haus.

In Wirklichkeit geht es natürlich in erster Linie um die Besucher der beiden und damit um potenzielle Käufer der begehrten Werke. Denn diese sind zu haben, vor Ort, sofort. havel & petz als Plattform für die schönen Künste. Der visuelle Genuss.

Hier geht es zu den Bildern von Milan Markovich

Ruth

WEIN DER WOCHE bei CaptainCork – Ebner-Ebenauers Grüner Veltliner Alte Reben 2008 Montag 2009-12-07

Einer unserer Schützlinge hat es auf die Startseite des umtriebigen Captain Cork geschafft: Ebner-Ebenauers mit ihrem Grünen Veltliner Alte Reben 2008. Der "Wein der Woche" wie immer auserkoren vom besten Exil-Sommelier Österreichs Gerhard Retter. Wir gratulieren!

Mehr dazu mit Video unter diesem Link

Ebner-Ebenauers auf der Website von CaptainCork

www.captaincork.com

syl

YuriBoyka sagt:Hi,Ihr habt ja bereits einen Artikel fcber das Krafttraining beim Boxen gcebhriseen, war sehr gut fcbrigens Nun ich bin aber ein grodfer Tyson fan, und mir ist dabei aufgefallen, dass er wirklich hammer Beine hat. Fast schon Bodybuilding

Jabari  01.12.2012 02:18

YuriBoyka sagt:Hi,Ihr habt ja bereits einen Artikel fcber das Krafttraining beim Boxen gcebhriseen, war sehr gut fcbrigens Nun ich bin aber ein grodfer Tyson fan, und mir ist dabei aufgefallen, dass er wirklich hammer Beine hat. Fast schon Bodybuilding nahe, wieso? Und hat die Schlagkraft viel mit den Beinen zutun? Liebe Grfcdfe Boyka

Weitere Einträge:
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169 


Bookmark and Share

ruth havel & sylvia petz
fillgradergasse 15/11
1060 wien

t +43 (1) 913 42 74
f +43 (1) 581 13 50
office@havel-petz.at
www.havel-petz.at



* Wir kommunizieren und bringen Sie in die Medien!

* Wir positionieren Ihr Unternehmen und bringen Ihre Einzigartigkeit auf den Punkt!

* Wir beraten und begleiten Sie und Ihr Team für ein nachhaltiges Unternehmertum!

MEHR unter diesem LINK.