Bassena - unser Blog

Wir kommunizieren I Wir positionieren I Wir beraten & begleiten

Schnell noch ein Keksrezept – Orangendukaten Sonntag 2012-12-23

Weil dieses Foto einfach schön ist, hier das dazu gehörende Keksrezept aus »Die gute Küche« von Ewald Plachutta und Christoph Wagner. Orangendukaten, das sind die Kekse, die einfach sein müssen. Jedes Jahr. 2/3 davon in Schoko getunkt, 1/3 ohne Schoko für den weniger ans Süße gewöhnte Gaumen. Heuer ein bissl knapp ging sich's zwei Tage vor Weihnachten doch noch schnell aus. Wir wünschen gutes Gelingen und danach viel Genuss!

Für die - wir nehmen gleich die doppelte Menge – Orangendukaten benötigt man:

Schokolade beim Schmelzen im Topf

280 g Butter
250 g Staubzucker
150 g glattes Mehl
Orangenschale, gerieben (wir nehmen zwei)
4 Eidotter
2 Eier
100 g Aranzini (oder nach Schnauze)
80 g Marillenmarmelade (Schnauze)
Schokotunkmasse

Handwarme Butter, Staubzucker, Orangenschale schaumig rühren, Eidotter und Ei dazu, Mehl unterziehen. Backblech mit Trennpapier belegen. Masse in Dressiersack und kleine Gupferl aufs Blech (genügend Platz dazwischen lassen, sie rinnen ein wenig auseinander). Ab ins vorgeheizte Backrohr:190 °C, ca. 13 Minuten. 

Aranzini mit Marillenmarmelade pürieren und jeweils zwei Gupferl damit zusammenpicken. Könnten auch mehr sein, aber dann werden sie amorph. Jetzt heißen die Gupferl »Dukaten«, auch wenn die Herren im Buch plötzlich »Krapferl« zu ihnen sagen – wos jetzt?, und zur Hälfte in geschmolzene Schoko tunken. Fertig. Trockenen sollten sie noch. Falls ihnen die Zeit dazu bleibt.

syl
2012 ist klein. Kein Yquem und Rieussec. Sonntag 2012-12-23
Während sich in Österreich die Winzer über einen hochqualitativen Jahrgang 2012 und den kürzlich gelesenen Eiswein freuen, schaut es in Sachen Süßwein in Frankreich ziemlich trist aus. Die Ernte der großen Häuser, der Chateaux d'Yquem und Rieussec, hat offenbar so gar nicht entsprochen. Blick auf das Chateaux d'Yquem und dessen Weingarten

Von beiden Sauternes-Produzenten stand im Decanter zu lesen, dass es keinen Jahrgang 2012 geben wird. Der Most der geernteten Trauben erfüllt nicht die hohen Anforderungen an einen Premier Cru Classé (Rieussec) und schon gar nicht an einen Premier Grand Cru Classé Supérieur (Yquem). Auf Yquem wurde zuletzt vor 20 Jahren kein »Yquem« gefüllt, auf Rieussec vor 19 Jahren kein Erstwein. Sagen die Sprecher der Häuser, wobei man - einfach so interpretiert - wahrscheinlich vom selben jahrgang spricht.

Die Ernte 2012 hat im Sauternes durch die verzögerte Reife sehr spät eingesetzt, die Häuser waren bereits unter Druck. Das schlechte Wetter im Oktober hat dann nach einem sehr trockenen September - bedingt dadurch keine Möglichkeit für die Entwicklung der nötigen Edelfäule - noch das seine dazu beigetragen, die Trauben mussten runter. Yquem-CEO Pierre Lurton lakonisch: »Eine Marke wie Yquem muss darauf vorbereitet sein, einmal einen Jahrgang ausfallen zu lassen.« Sorgen machen muss man sich sicher nicht um das gute Haus, das zur LVMH-Gruppe gehört. Und Nachbar Rieusec wird seinen Zweitwein »Les Carmes de Rieussec« füllen, so gibt's eben mehr von dem. Die werden's wohl auch überleben. Insgesamt wird 2012 im Sauternes qualitativ und quantitativ ein kleiner Jahrgang sein.

In der Nachbar-Apellation Barsac sieht es einen Deut besser aus, die Ernte war früher. Bérénice Lurton, Eigentümer von Chateau Climens in Barsac, meint, doch einigen sehr guten Wein produzieren zu können: »We were able to harvest off and on until 31 October, and are now getting a fuller picture of the vintage after tasting the lots numerous times. We have a complex and elegant 2012 vintage, and feel certain that our biodynamic winemaking helped the vines to stay strong.«

www.decanter.com
syl

Der organisierte Weihnachtsgenuss Freitag 2012-12-21
Schön langsam kehrt auch im Büro havel & petz Weihnachtsstimmung ein. Dank vieler, vieler Weihnachtskarten schon seit geraumer Zeit optisch, Zug um Zug jetzt auch in den Köpfen. Gilt es doch, die eigenen Weihnachtsabende ebenso organisiert auf die Reihe zu bekommen wie all die Kundenveranstaltungen unterm Jahr. Die Schreiberin dieser Zeilen ist cirka drei Minuten vor dem Verfassen dieser Zeilen draufgekommen, keine Christbaumkerzen–halterungen ihr eigen zu nennen.

Illustration einer Weihnachtskugel aus Besteck

Doch sattelfest im Krisenmanagement wie sie ist, hat sie schon welche organisiert, ohne jetzt auf die Mariahilfer Straße raus zu müssen.

Bleiben noch die Geschenke (ein Klacks) und natürlich das weihnachtliche Mahl samt Weinbegleitung. Nachdem die Tochter für die Vor- und Nachspeise sorgt, und das mit sicherem Geschmack, musste lediglich der Hauptgang »eingepasst« werden. Was bei der Schnittmenge der unterschiedlichen Vorlieben aller Mitfeiernden rasch erledigt war. Wobei der Sohn dafür gesorgt hat, dass diese tendenziell recht klein war. Für die Freuden in den Gläsern kümmere ich mich, das mach ich dann ganz entspannt und inspiriert am 24. Da fällt mir sicher was ein.

Ruth

Frohe Weihnachten

vino  22.12.2012 18:22

Wünsche den Genuß-Damen,
ein besinnliches und bezauberndes Fest im Kreise eurer Lieben.
Und ich bin mir sicher das ihr die richtigen Weine finden werdet die diesen besonderen Tag begleiten sollen.

Und natürlich wünsche ich euch auch einen lustigen und feuchtfröhlichen Rutsch ins neue Jahr und weiterhin so nette Beiträge auf eurer Seite.

adventliche Grüße
Thomas

PS: Im Glas: Gaisberg vom Hirschen ;-)

Frohe Botschaft Mittwoch 2012-12-12
Weihnachten hin oder her, Judith Beck hat schon jetzt eine frohe Botschaft zu verkünden. Oder eigentlich drei frohe Botschaften. Hat sie doch im aktuellen Falstaff-Rotweinguide großartige Bewertungen ihrer Weine zu verzeichnen. Die Freude ist groß, die Punkteanzahl noch größer.

Judith Beck im Weingarten - Bild von Steve Haider© Steve Haider 

Mit sensationellen 96 Punkten gehört ihr Blaufränkisch Altenberg 2009 zu den fünf besten Rotweinen des Landes in diesem Jahrgang.  Unter den Top-Weinen des Jahres 2010 ist die Golser Winzerin gleich zweimal vertreten: Die Cuvée Pannobile und der Blaufränkisch Alte Lagen bescheren ihr je 93 Punkte. Durchaus gerechtfertigt also, der stolze Blick.

Sind wir froh, dass Judith Beck konsequent und manchmal auch ein wenig stur ihren Weg geht, auf Finesse und Eleganz setzt und hie und da ein bisschen was riskiert für ihre Weine!

Übrigens, ein paar Flaschen soll's noch geben von den hochdekorierten Kreszenzen. Nur für den Fall.

www.weingut-beck.at

Ruth

Schneckenpost - europäische Auszeichnung für Andreas Gugumuck Dienstag 2012-12-11

Gugumuck zu heißen, alleine ist schon genial. Aber das, was Andreas Gugumuck in den letzten  Jahren geleistet hat, ist grenzgenial. Er hat die Schnecke zurück auf die Teller der österreichischen Gourmets gebracht. Salonfähiges Weichtier, schmackhafte Helix pomatia, geliebte Weinbergschnecke.

Jetzt wurde Slow-Food-Mitglied Andreas Gugmuck zum besten Junglandwirten Europas gekürt. Er erhielt in Brüssel den »EU-Innovationspreis für Jungwirte 2012«. Und wir gratulieren!

Andreas Gugumuck mit einem Korb voller Schnecken

Überrascht von der Auszeichnung hat  der strahlende Preisträger eine ziemlich gute Vision: »Als stolzer Gewinner möchte ich der Jugend wieder Lust auf Landwirtschaft machen. Wir haben in Europa eine so große Vielfalt. Jede Region hat andere Spezialitäten und Verarbeitungsweisen, die sehr viel Raum für nachhaltige Innovationen bieten. Es braucht aber auch viel Mut, um solche neuen Wege zu gehen. Ich hoffe mit unserer Wiener Schnecke hier einen wertvollen Beitrag leisten zu können.«

Das tut er. Auf seiner innovativen Wiener Schneckenfarm werden jährlich rund 500.000 Weinbergschnecken unter der Marke »Wiener Schnecke« in natürlicher Freilandhaltung gezüchtet. Sie landen, gut genährt mit Mangold, Raps, Sonnenblumen und Kräutern wie sie sind, in den Töpfen vieler bekannter Köche Österreichs. Daneben gibt es noch Spezialitäten wie Schneckenkavier und Schneckenleber.

Hätten Schnecken ein Bewusstsein, würden sie bei Andreas Gugumuck glücklich sein wollen. Bis sie da landen, wo sie schlussendlich hingehören. In den Kochtöpfen der glücklichen Österreicher.

www.wienerschnecke.at
syl

Hello! gkbfedb interesting gkbfedb site! I'm really like it! Very, very gkbfedb good!

Pharmd28  23.02.2013 03:34

Hello! gkbfedb interesting gkbfedb site! I'm really like it! Very, very gkbfedb good!

Weitere Einträge:
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169 


Bookmark and Share

ruth havel & sylvia petz
fillgradergasse 15/11
1060 wien

t +43 (1) 913 42 74
f +43 (1) 581 13 50
office@havel-petz.at
www.havel-petz.at



* Wir kommunizieren und bringen Sie in die Medien!

* Wir positionieren Ihr Unternehmen und bringen Ihre Einzigartigkeit auf den Punkt!

* Wir beraten und begleiten Sie und Ihr Team für ein nachhaltiges Unternehmertum!

MEHR unter diesem LINK.