Grüne halbierte Tomaten in Großaufnahme

Bassena - unser Blog

Wir kommunizieren I Wir positionieren I Wir beraten & begleiten

KEINE KRISE IN DER KISTE Dienstag 2010-01-19

Dass die Krise nicht alle gleich trifft, eine Binsenwahrheit. Dass immer mehr Asiaten und Russen immer lieber und immer teurere Weine trinken, ebenso. Die Kombination oder wohl eher Kumulation von beidem resultiert in regelmäßigen Rekordergebnissen bei internationalen Weinversteigerungen.

Christie's und Sotheby's freut's. Die Wein-Departments konnten ihre Umsätze 2009 deutlich steigern. Im Gegensatz zu vielen anderen Bereichen. Wein zieht offensichtlich trotz der Krise, oder vielleicht gerade deshalb?

Flasche Chateau Petrus Pomerol Credits: Herbert Lehmann

Der sogenannte En-Primeur-Markt, hier wird noch vor der Füllung der Flaschen mit den Jahrgängen spekuliert, spürt die Auswirkungen der wie auch immer gearteten Krise sehr wohl. Der Wein bleibt oft im Keller, in dem des Winzers wohlgemerkt.

Ganz anders wie gesagt bei den Auktionen. Die beiden oben genannten Platzhirschen schöpften aus dem Vollen. Bei Christie's mit 50 Millionen Dollar und 25 Auktionen. Sotheby's gab es bescheidener. 18 Versteigerungen und rund 42 Millionen Dollar.

Was die Zielgruppe so springen ließ? Zum Beispiel schlanke 26.372 Dollar für zwölf Flaschen Chateau Petrus aus dem Jahr 1978 oder läppische 93.077 Dollar für eine Sechs-Liter-Variante ebenfalls Chateau Pétrus, Jahrgang 1982.

Nur für den Fall, dass finanzkräftige Mäzene Interesse haben, die Partnerin und ich würden so gerne einmal mitsteigern...

Quelle: Der Standard, 16. Jänner 2010

Ruth


Zurück zur Listenausgabe


ruth havel & sylvia petz
fillgradergasse 15/11
1060 wien

t +43 1 913 42 74
f +43 1 581 13 50
office@havel-petz.at
www.havel-petz.at

Datenschutz & Cookies



* Wir kommunizieren und bringen Sie in die Medien!

* Wir positionieren Ihr Unternehmen und bringen Ihre Einzigartigkeit auf den Punkt!

* Wir beraten und begleiten Sie und Ihr Team für ein nachhaltiges Unternehmertum!

MEHR unter diesem LINK.