Ein letzte Traube vor einem herbstlichen Weingarten

Bassena - unser Blog

Wir kommunizieren I Wir positionieren I Wir beraten & begleiten

Frau Taudes ist da Sonntag 2011-10-02

Elisabeth Taudes ist da und hat seit einigen Wochen die Service-Agenden der Holy-Moly!-Crew über. Oh Freude!

Wer nicht kennt Elisabeth Taudes vom legendären Restaurant Meinl am Graben, damals von ihr co- und von Hermann Botolen hauptgeführt. Die Legende ist Legende, Frau Taudes lebt. Zwischenstation hat sie bei Artners am Franziskanerplatz gemacht und sich einige Zeit später in Startposition gebracht, um die Servicebrigade am Badeschiff auf Vordermann zu bringen. Und was soll man sagen?

Elisabeth Taudes am Badeschiff

Es klappt! Dinge, die bis vor kurzem nicht so recht funktioniert haben, weil im Holy-Moly! die Serviceleistung der Küchenleistung hinterherhinkte, sind passé. Läuft wie am Schnürchen. Alles kommt zur rechten Zeit, sodass die Milzagnolotti mit Frisée und Chardonnay vom Reeh gleich noch viel besser schmecken.

Und der Koch? Ist plötzlich viel entspannter und fast nicht mehr grantig. Auch, weil ihm mit Heidelinde Neuländtner seit einiger Zeit eine höchst versierte Küchenchefin zur Seite steht. Irgendwie auf einmal ziemlich viel in Frauenhand am Schiff. Gut Ding braucht eben Weile.

www.badeschiff.at
syl
Feine Freunde! Sonntag 2011-09-25
Großartiges Essen und beste Weine sorgen für Wohlbefinden. Auch dann noch, wenn
die Nacht lang war, man wenig Schlaf genießen konnte und sich über den Tag ein entsprechend gerädertertes Gesamtbefinden gelegt haben müßte. Dem ist aber nicht so, das Befinden ist frisch wie der Frühling. Deshalb doppelt herzlichen Dank an die lieben Gastgeber! Und ein zufriedenes Lächeln breitet sich bei der Erinnerung über Gesicht und Seele ...
Ein Sack frischer Fische Die Fische in einer Pfanne  
Die fertig zubereiteten Fische
Teller mit Gräten
Rohes Fleisch am Teller Zwei Stück zubereitetes Fleisch
syl
Das Bier und wir. Freitag 2011-09-23

Oft schäumt es nicht bei mir am Tisch, ich neige eher zum schaumlosen Sprudel. Wobei ein gepflegtes Bier schon was hat. Und das von gestern hatte zusätzlich noch Maiwipferl. Also dessen Aroma.

Der Braumeister der Trumer Privatbrauerei Axel Kiesbye ließ sich vor Jahren in Schottland von den dortigen Bieren inspirieren. Die Kelten schmissen ja alles Mögliche ins Gebräu, da des Klimas wegen bei denen kein Hopfen wächst. Jedenfalls begann dort der Traum vom eigenen Bier.

Tisch beim Waldbier Dinner

Dass Träume nicht immer Schäume sind, konnten wir gestern am Badeschiff kosten und schmecken.  Da wurde das »Waldbier - Edition 2011« nämlich höchst dramaturgisch vom Braumeister selbst präsentiert. Die Österreichischen Bundesforste haben als exklusive Bierpartner den Abend ermöglicht, Bundesminister Niki Berlakovich ließ es sich nicht nehmen, im »Internationalen Jahr des Waldes« zum Waldbier an Bord zu kommen. Und der Petz der kochte. Vier Gänge, die allesamt hervorragend mit dem Bier harmonierten. Im Bild die Milzagnolotti. Der Innereien-Chef lässt grüßen.

Wem jetzt der Speichel rinnt und vielleicht sogar schäumt, sollte sich rasch ein paar Biere sichern. Viel gibt' nämlich nicht davon. Entweder bei der Brauerei (www.trumer.at) oder beim Braumeister persönlich: Axel Kiesbye, +43 (664) 253 41 62. Die Gourmetflasche zu 0,75 Liter gibt's um € 7,60, für 0,33 Liter sind
€ 3,50 zu berappen.

Wohl bekomm's!

Ruth

Der gehörte Genuss Donnerstag 2011-09-08

Gestern am Abend waren es - was leider viel zu selten vorkommt - die Ohren, die genießen durften. Der Genuss war musikalisch, brasilianisch, vokal, instrumental, dazwischen auch englisch, langsam, schnell, zum Mitsingen, zum in den Tönen versinken, auf jeden Fall aber sehr speziell und fein.

Die Banda de Boca auf der Bühne der Sargfabrik

Denise de Macedo, Brasilianerin, die offenbar schon ewig in Wien weilt, der deutschen (Aus-)Sprache nach zu urteilen, holte die »Banda de Boca«, eine brasilianische A-capella-Formierung für eine handvoll gemeinsame Konzerte nach Wien. Der Konzertsaal (-raum?) war klein (Sargfabrik) und die Stimmung sehr schnell dementsprechend rhythmisch heiß. Jede der beiden Bands war für sich schon gut, gemeinsam waren sie großartig. Brasilianische Kassenschlager, schöne Balladen, Samba, Sting (An English Man in New York, fantastische Version!), wirklich hörenswert. Was manche Menschen mit ihrer Stimme können, beneidenswert.

Heute gibt's das Abschluss-Konzert des gemeinsamen Projektes im Floridita in der Johannesgasse, 22 Uhr. Für Schnellentschlossene.

Banda de Boca

Denise de Macedo

Ruth

Das Ende der blogfreien Zeit Montag 2011-09-05
Schön langsam wird's Zeit, dass ich nach den beiden agenturfreien Wochen (die bereits am 29. August zu Ende waren) wieder in die Gänge komm. In die Blog-Gänge. Vom Hirschfest enthusiasmiert, flutschte der dazugehörige Blogeintrag am ersten Arbeitstag nur so aus den Tasten.
Illustration einer Person am Boden liegend vor einem Laptop mit leerer Denkblase

Der über die kulinarischen Stunden während meines Urlaubs am Neusiedlersee wurde am Tag 2 nach den Ferien begonnen und fristet seither ein unbefriedigendes »offline«-Dasein.  Der über den grandiosen Abend im Müllendorfer Steinbruch (Roland Velich und Christian Seiler luden ein, ao& kochten) existiert bis dato nur in meinen Gedanken. Von so manch anderen Themen weiß ich gar nicht, dass ich sie schreiben wollte. Dieser Blogbeitrag über andere Nichtblogeinträge beendet somit die blogfreie Zeit. Auf geht's!

Ruth

Weitere Einträge:
1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  76  77 


ruth havel & sylvia petz
fillgradergasse 15/11
1060 wien

t +43 1 913 42 74
f +43 1 581 13 50
office@havel-petz.at
www.havel-petz.at

Datenschutz & Cookies



* Wir kommunizieren und bringen Sie in die Medien!

* Wir positionieren Ihr Unternehmen und bringen Ihre Einzigartigkeit auf den Punkt!

* Wir beraten und begleiten Sie und Ihr Team für ein nachhaltiges Unternehmertum!

MEHR unter diesem LINK.