Neuigkeiten und Projekte 2019

bei uns und unseren Freunden

....................................................................

Ein Jahreshöhepunkt: respekt-Johanni an der Mosel am 23. & 24. Juni

Am 24. Juni ist der Johannitag, ein wichtiger Stichtag in der Landwirtschaft und speziell für die Winzergruppe respekt-BIODYN. Denn dann lädt sie zu respekt-Johanni, einem zweitägigen Fest, heuer an der Mosel bei Winzer Clemens Busch.

Dann geht's ab in den Weingarten, dann wird ein Wildschwein gegrillt und ums Feuer getant, und dann wird mit hockarätiger Besetzung verkostet.

Ein Blick auf die Mosel und das Logo von respekt-Johanni
ES WIRD EIN FEST!

Für Fachpublikum only, alle Infos und Anmeldung unter diesem Link.
www.respekt-biodyn.bio

....................................................................


Osterschlaf

Heuer dürfte - nach einigen Jahren mit verregnetem Ostersonntag - wieder einmal die Sonne scheinen. Wie schön! Noch blühen die Tulpen und Forsythien, alles passt für den Osterstrauch. Wir gehen's langsam an, ein bissl Erholung und viel Schlaf ist angesagt. Erst am Samstag werden wir emsig, um Eier zu färben, Pinzen zu backen und Schinken zu kaufen. Der Osterputz fällt auch heuer aus, man muss ja nicht übertreiben! Und am Ostersonntag wird gegessen, getrunken und weitergeschlafen.

Schöne Ostern allerseits!

Osterhäschen im Tiefschlaf an ein Ei gelehnt

....................................................................


schwalbenRAUSCHen & Georgi-Tasting mit Jürgen Schmücking am Dienstag, 23. April

Am 23. April ist Georgi. Das Heiligenlexikon sagt, dass der Heilige Georg ein »beliebter Märtyer« sei und das auch bei manchen Muslimen. Weinexperte Jürgen Schmücking hat einen eher vinophilen Zugang zu ihm, das Flascherl des Reiters weist schon darauf hin.

Georgien ist nämlich das Land, auf das die Wurzeln der Vitis vinifera hinweisen, unserer Weinrebe.


Eine Zeichnung mit dem Heiligen Georg auf Pferd, daneben das blaue Logo vom Hotel Schwalbe
Auch der Grüne Veltliner trägt den Georg in sich. Der Veltliner ist nämlich eine Traminerkreuzung, und der älteste Rebstock des zweiten Elternteils wurde in St. Georgen im Burgenland gefunden. Und dann wäre dann da noch Nuits-Saint-Georges im Burgund …


Tausenderlei Gründe für die jährliche Georgi-Verkostung! Stattfinden wird sie wie immer im Rahmen des schon legendären schwalbenRAUSCHens im nicht minder legendären und schrägen Hotel Schwalbe am Wilhelminenberg. Maximal 16 Personen sind willkommen und ungefähr so viele Weine wird Jürgen auch mitbringen. Sie stellen sich der Diskussion, Jürgen hat meist gute Geschichten um den jeweiligen Wein parat und die famösen einsundeinsdeluxe-Köche Christian Mezera & Christoph Fink kochen ein Dreigang-Menü. Reservieren dringend empfohlen!

Ein Vorgeschmack auf die Weine: Agiorgitiko, Nuits-Saint-Georges, Georgien und Georgiberg. Und andere.

Anmeldung direkt bei Jürgen Schmücking unter juergen@schmuecking.bio
Kosten: wahrscheinlich so um die € 60
Hotel Schwalbe, Degengasse 45, 1160 Wien, www.hotelschwalbe.com

....................................................................

Climate Change Leadership: Solutions for the Wine Industry
5. bis 7. März 2019 in Porto

Der Klimawandel setzt der Landwirtschaft weltweit schon jetzt mächtig zu, ohne dass wir noch die 1,5°-Grad-Erderwärmung und Eindämmungs-Ziel der UNO erreicht hätten. Wir liegen bei 1°, der CO2-Ausstoß weltweit steigt, anstatt zu sinken und das Einpendlen bei 1,5 oder 2 Grad scheint in weiter Ferne.

Und selbstverständlich ist auch die Weinindustrie von den Auswirkungen betroffen:

Das Logo des Climate Change Protocols

früherer Austrieb, Lese in den heißen Monaten anstatt im kühleren September oder Oktober, dadurch bedingte Veränderung der Aromen, Wetterunbill wie Hagel, Spätfröste, Trockenheit, Überschwemmungen nehmen zu, neue Krankheiten und Schädlinge, erhöhter Pilzdruck durch wärmeres feuchteres Klima und und und.

Zeit, sich diesem Thema ausführlich zu widmen und zu überlegen, welche Maßnahmen die Weinindustrie ergreifen kann, um dem Klimawandel entgegenzuwirken und zur Erreichung der Pariser Klimaziele beizutragen.

Pancho Campo, spanischer Master of Wine und ex Tennis-Champ, hat deshalb 2006 die World Conference on Climate Change & Wine mit Al Gore und Kofi Annan ins Leben gerufen. 2019 findet die Nachfolgekonferenz in Porto statt: Climate Change Leadership: Solutions for the Wine Industry, Al Gore wird wieder dabeisein und Miguel Torres, großer Vorreiter einer nachhaltigen Weinwelt. Es wird ein tolles Programm geben mit Sprechern aus Wissenschaft und Weinwirtschaft aus der ganzen Welt. Und wir sind auch dabei!

Buchen können Sie hier: climatechange-porto.com

.................................................................

Haben Sie ein freud- & genussvolles Jahr 2019!

Auf ein gutes Neues! Wir hoffen, dass Sie gut herrübergerutscht sind in dieses Jahr, in dem noch alles offen ist. Wir sind es. Entspannt, jede in einer feinen Freundesrunde fernab der Städte. Mit Blick in die vom Feuerwerk erleuchtete Nacht, feinen Perlen und Donauwalzer - selbst in Dänemark. Prosit Neujahr!
Vier Glücksbringer: Kleeblatt, Marienkäfer, Schwammerl, Hufeisen

ruth havel & sylvia petz
fillgradergasse 15/11
1060 wien

t +43 1 913 42 74
f +43 1 581 13 50
office@havel-petz.at
www.havel-petz.at

Datenschutz & Cookies

Pink ribbon
BASSENA - Unser Genussblog

Besuchen Sie uns an unserer BASSENA,
dem einzigartigen Genuss-WEBLOG!

Hier lässt sich's tratschen oder ganz ungeniert »havelundpetzen«. Neues aus der Branche, Trouvaillen aus Küche und Keller, besondere Lokalentdeckungen, ...